• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9

Herren 30 in Niederrheinliga weiter unbesiegt

Mit einem Auftaktsieg im Rücken konnten die 1. Herren 30 des TuS St. Hubert auch ihr zweites Saisonspiel in der Niederrheinliga erfolgreich gestalten. Gleiches gelang auch den Damen 55 in der 2. Verbandsliga. Niederlagen setzte es hingegen für die 1. Herren und die 1. Herren 55 jeweils in der 1. Verbandsliga.

1. Herren 30 führt Tabelle an
In der Niederrheinliga konnten die 1. Herren 30 ihr erstes Auswärtsspiel beim TC Schellenberg überzeugend und deutlich mit 8:1 für sich entscheiden. Einzig Kapitän Dirk Friemel musste sich einem besseren Gegner geschlagen geben, ansonsten gingen alle Einzel und Doppel mehr oder weniger klar an die St. Huberter. Damit hat die Mannschaft schon mit dem zweiten Spiel die Tabellenführung errungen. Doch die kommenden Partien gegen spielstarke Mannschaften mit ausgezeichneten Leistungsklassen-Einstufungen werden den St. Hubertern alles abverlangen.  Das nächste Heimspiel steigt am 25. Mai.

1. Herren – chancenlos im Heimspiel
Gegen den haushohen Favoriten aus dem Essener Stadtteil Bredeney stand die Mannschaft um den verletzten Kapitän Simon Dörsing auf verlorenem Posten. Der Essener Tabellenführer der 1. Verbandsliga, der in den bisherigen zwei Spielen ganze vier Sätze abgegeben hatte, ließ den stark kämpfenden St. Hubertern weder in den Einzeln noch Doppeln eine Chance. Auch im nächsten Heimspiel gegen Bayer Wuppertal am 18. Mai wartet eine anspruchsvolle sportliche Herausforderung.  

1. Herren 55 – großer Kampf wurde nicht belohnt
Letztlich waren es nur wenige Bälle, die einen möglichen ersten Saisonsieg der 1. Herren 55 in der 1. Verbandsliga verhinderten. Das entscheidende Doppel (Christian Müller-Kemler/Paul Lohmöller) ging denkbar knapp mit 7:10 verloren. Nach den Einzeln hatte die Mannschaft um Kapitän Wolfgang Schmedders die Partie mit einem zwischenzeitlichen 3:3 noch ausgeglichen gestalten können. Siegen von Wolfgang Schmedders an Position 1, Christian Müller-Kemler und Gerd Schäfer standen Niederlagen von Georg Klemt, Rolf Deden und René Oehmichen gegenüber. Die Doppel mussten also entscheiden. Ebenso deutlich wie Schmedders/Schäfer gewannen, unterlagen Klemt/Deben.  Das finale Doppel entschied dann der Gegner für sich. Nächstes Heimspiel: 18. Mai

1. Damen 55 – zweiter Sieg im zweiten Spiel
In der 2. Verbandsliga konnten die Damen 55 bereits ihren zweiten Saisonsieg einfahren.  Mit 7:2 behielten die St. Huberterinnen bei GW Stadtwald die Oberhand. Kapitänin Anne Mues-Exner, Milosawa Busch, Franziska Lange und Sylvia Reiter sorgten mit glatten 2-Satz-Siegen für eine beruhigende 4:2-Führung nach den Einzeln. Nur Karin van Dijck und Sylvia Reiter mussten sich ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Als dann auch noch alle drei Doppel jeweils glatt in zwei Sätzen gewonnen wurden, waren der zweite Saisonsieg gesichert und die Tabellenführung unter Dach und Fach.

Weitere Ergebnisse:

2. Herren – 0:9 gegen TV Vennikel

3. Herren – spielfrei

2. Herren 30 – 1:8 Auswärtsniederlage in Neersen

Herren 40 – unglückliche 3:6 Heimniederlage gegen Solvay-Rheinberg
(3 Spiele im Match-Tiebreak verloren)

2. Herren 55 – spielfrei

Herren 65 – erstes Heimspiel am 14. Mai

Herren 70 – 4:2 Auswärtssieg in Homberg am 7. Mai

1. Damen – 5*:3 Auswärtssieg bei Casino Kempen - * = siehe Spielbericht

Damen 40 – 8:1 Auswärtssieg bei Treudeutsch Lank – zweiter Saisonsieg und Tabellenführung

Damen 50 – spielfrei

 

Friedrich Schreibert

  • 1

Suchen