Gegen einen bärenstarken Gegner TC Rheinstadion aus Düsseldorf stand die 1. Herrenmannschaft in der ersten Verbandsliga auf verlorenem Posten. Ein klares 0:9 zeigte, dass wir in diesem Spiel chancenlos waren. Gleichwohl kann sich der Aufsteiger um Kapitän Simon Dörsing bisher gut in der neuen Klasse behaupten - nach vier Spielen und zwei Siegen steht die Mannschaft immerhin auf dem dritten Tabellenplatz. Das Ziel Klassenerhalt ist weiterhin erreichbar, wenngleich jetzt zwei starke Gegner warten.  

Erneut erfolgreich kehrten die siegverwöhnten 1. Herren 30 in der ersten Verbandsliga von ihrem Auswärtsspiel in Lintorf zurück. Bart Vincent de Gier, Jeroen van der Ven, Bastian Cornelius, Thomas Mühlinghaus und Frank Högel waren jeweils in zwei Sätzen erfolgreich, einzig Dirk Friemel unterlag einem sehr starken Gegner. Weitere zwei siegreiche Doppel rundeten einen 7:2 Auswärtssieg ab. Mit drei Siegen aus drei Spielen liegen die St. Huberter auf dem zweiten Tabellenplatz und haben gute Chancen auf einen erneuten Aufstieg. 

Weiter auf Erfolgskurs sind auch die Herren 55 in der zweiten Verbandsliga. Unerwartet deutlich konnte ein 9:0-Sieg gegen die Gäste aus Küllenhahn gesichert werden. Da die Mannschaft erneut ersatzgeschwächt antreten musste, wurde sie verstärkt durch Winand Lange, der an Position 3 dann auch prompt einen klaren Sieg einfahren konnte. Letztlich gingen alle Spiele mehr oder weniger glatt an St. Hubert, was in dieser Form nicht unbedingt zu erwarten war. Das Saisonziel "Klassenerhalt" konnte also schon vorzeitig erreicht werden, für den Rest der Saison mit den Spielen zu Hause gegen Düsseldorf und am letzten Spieltag auswärts in Essen-Werden ist dann "nach oben" noch alles drin. 

Die Damen 55 waren am letzten Wochenende spielfrei.

Friedrich Schreibert, 19. Juni 2018 
 
Erste Herren - wichtiger Auswärtssieg in der 1. Verbandsliga
In einem an Spannung kaum zu überbietenden Spiel konnten die 1. Herren des TuS St. Hubert ihr Auswärtsspiel in Kamp-Lintorf mit 5:4 für sich entscheiden. Fabian Terbrüggen musste sich schnell und deutlich geschlagen geben. Simon Dörsing unterlag ebenfalls knapp in zwei Sätzen (6:7/4:6). Thomas Hanzen kam erst beim Stand von 3:5 im zweiten Satz (1. Satz ging schon verloren) so richtig in Gang, wehrte vier Matchbälle ab und gewann den Champions Tie Break! 
 
In der zweiten Runde war der Kamp Lintforter Gegner für Jannik Lange eine Nummer zu groß, doch Christof Wolf konnte auf 2:3 verkürzen. In einem hart umkämpften Einzel gewann er 7:5/6:4. Nun musste die Mannschaft auf die Spielstärke von Tim Daniel van der Horst vertrauen. Nach 6:4 im 1. Satz gab es ein 7:5 im zweiten Durchgang für den St. Huberter. 3:3 stand es nach den Einzeln, es mussten also mindestens zwei Doppel für den Gesamtsieg eingefahren werden. 
 
Jannik Lange und Simon Dörsing verloren in zwei Sätzen. Aber Christof Wolf und Björn Brügesch gewannen den entscheidenden Champions Tie Break mit 11:9! Tim Daniel van der Horst und Thomas Hanzen waren ebenfalls erfolgreich, auch im Champions Tie Break und mit 10:7 denkbar knapp.
 
Erste Herren 30 - glatter Sieg im zweiten Spiel
Gegen die 1. Herren aus Essen-Frohnhausen gaben sich die St. Huberter Tennisherren in der 1. Verbandsliga keine Blöße. 9:0 stand es am Ende. Der Spielverlauf war so deutlich wie das Ergebnis. Keinen Satzgewinn gönnten die St. Huberter ihren Essener Gegnern. Mit zwei Siegen aus zwei Spielen liegt der Aufsteiger mit in der Spitzengruppe.  Der nächste Aufstieg ist also nicht unrealistisch.

Auswärtssieg in Duisburg für Herren 55 in 2. Verbandsliga

Mit einem 6:3-Sieg sind die Herren 55 von ihrem Auswärtsspiel in Duisburg zurückgekehrt, obwohl die Mannschaft ersatzgeschwächt antrat. Schon die erste Einzelrunde brachte bei schwülheißen Temperaturen "Drama pur". Georg Klemt zog sich in seinem Spiel eine Oberschenkelverletzung zu und sicherte sich mit buchstäblich letzter Kraft den 11:9-Sieg im Champions Tie Break. Rainer Deben hatte mehrere Matchbälle, unterlag seinem Gegner jedoch im Champions Tie Break. Gerd Schäfer ließ seinem Gegner in zwei Sätzen keine Chance. 

In der zweiten Einzelrunde siegte Wolfgang Schmedders an Nr. 1 eindrucksvoll mit 6:0 und 6:0. René Oehmichen hatte ebenfalls Verletzungspech und musste seinem Gegner den Sieg überlassen. Fritz Schreibert konnte sein Einzel recht deutlich in zwei Sätzen gewinnen, so die St. Huberter nach den Einzeln mit einer 4:2-Führung in die abschließenden Doppel gingen. Schmedders/Schäfer mussten sich eines stark kämpfenden Gegners erwehren, behielten jedoch in zwei Sätzen die Oberhand. Fritz Schreibert und Paul Lohmöller sicherten ebenfalls in zwei Sätzen den 6. Punkt. Doppel 3 war letztlich bedeutungslos. Nach drei Spielen und zwei Siegen steht die Mannschaft im gesicherten Mittelfeld. Ein weiterer Sieg am 16. Juni in St. Hubert gegen Küllenhahn könnte schon die Vorentscheidung um den Klassenerhalt bedeuten. 

Auch Damen 55 auswärts erfolgreich

Zwei Siege aus drei Spielen - so lautet die erfolgreiche Zwischenbilanz der Damen 55 in der 2. Verbandsliga.  Bei den Damen von der Krefelder TG 1926 gab es einen knappen 5:4-Sieg. In den Einzeln waren Anne Mues-Exner, Milosawa Busch und Franziska Lange jeweils in zwei Sätzen erfolgreich.  In den abschließenden Doppeln hatten Anne Mues-Exner und Karin van Dijck glatt in zwei Sätzen die Nase vorn. Franziska Lange und Sylvia Reiter unterlagen hauchdünn im Champions Tie Break mit 12:14, aber Milosawa Busch und Kornelia Koervers sicherten mit 12:10 im Champions Tie Break den knappen, aber gleichwohl verdienten Gesamtsieg. 

Kalender

Juli 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Die nächsten Veranstaltungen:

28 Aug 2019 08:00 - 00:00 Kreismeisterschaft Erwachsenen
28 Aug 2019 08:00 - 00:00 Kreismeisterschaft Erwachsenen
28 Aug 2019 08:00 - 00:00 Kreismeisterschaft Erwachsenen